Statistiken des Onlinevermarkters Adtech zu Folge ist die Zahl der Firefox-Nutzer auf 5,5 Prozent im November von gerade mal 2,91 Prozent im September gestiegen. Microsofts Internet Explorer dagegen fiel auf unter 90 Prozent. In Sachen Onlinewerbung zeigen sich die Firefox-Nutzer allerdings als klickfaul. Während bei Nutzern des Internet Explorers das Klickverhalten bei 0,5 Prozen liegt, schafft es der Firefox-Browser gerade mal auf 0,11 Prozent und ist damit weit hinter Mozilla- und Opera-Nutzern (zwischen 0,24 und 0,4 Prozent). Adtech führt dies vor allem auf den integrierten Pop-Up-Blocker zurück.

mehr dazu bei 4websites.de