Wie Mike Conner, einer der sechs Firefox-Entwickler, in seinem Weblog schreibt, kann sich die Weiterentwicklung von Firefox verzögern. Grund dafür sei, dass man es in den letzten drei Jahren nicht geschafft habe, einen Stamm von Programmierern aufzubauenen, welche Fehler in der Software finden und beheben kann. Vier der Hauptentwicker hätten zudem in naher Zukunft kaum noch Zeit sich um die Weiterentwicklung von Firefox zu kümmern.

mehr dazu bei 4websites.de