In einem Newsgroup-Posting hat Asa Dotzler von der Mozilla-Foundation die Pläne für die weitere Entwicklung von Mozilla 1.8 beziehungsweise der Rendering-Engine Gecko 1.8 sowie der Standalone-Anwendungen Firefox 1.1 und Thunderbird 1.1 präzisiert. Die neuen Pläne reflektierten die Absicht der Mozilla-Foundation, von Seamonkey (der Websuite von Mozilla) als Testumgebung für Gecko zum Webbrowser Firefox und dem E-Mail-Client Thunderbird überzugehen.

mehr dazu bei heise online