Wie die Mozilla-Stiftung mitteilt, wird man die Unterstützung für „International Domain Names“ (IDN) in den von der Stiftung angebotenen Browsern abermals überarbeiten. Damit wird etwa Firefox in Kürze zumindest eine Auswahl an IDN wieder korrekt anzeigen und diese nicht mehr nur im so genannten Punycode darstellen.

mehr dazu bei Golem.de