Mit dem jetzt veröffentlichten Beschluss hat der Bundesgerichtshof einen seit Jahren schwelenden Streit um die Rechtsnatur von Internet-Adressen beendet. Laut dem Beschluss, stellt die ‚Internet-Domain‘ als solche kein Vermögensrecht dar. Pfändbar seien jedoch die Ansprüche des Inhabers, die sich aus dem Vertragsverhältnis mit der Domainregistrierung ergeben.

mehr dazu bei silicon.de