Die Mozilla Foundation will an ihren Marketingerfolg zum Erscheinen der ersten Version ihres Standalone-Web-Browsers Firefox vor einem Jahr anknüpfen. Nachdem Web- und textorientierte Anzeigen sowie die Website spreadfirefox.com dafür gesorgt hätten, dass die Software 100 Millionen Mal heruntergeladen worden sei und einen Marktanteil von 10 Prozent erreicht habe, sollen Videos die Popularität weiter steigern.

mehr dazu bei heise online