WordPress 2.1.1 umfasst rund 30 Bug-Fixes, und mit der Version 2.0.9 schließen die Entwickler eine Sicherheitslücke, die mit Code eingeführt wurde, der eigentlich vor Cross-Site-Scripting (XSS) schützen soll.