Das „rootmagazine“ ist in der fünften Ausgabe erschienen, stellt digitale Arbeiten aus Kunst, Grafik und Fotografie vor, und kann von der Website geladen werden.