Adobe stellt seinen Webeditor GoLive mit sofortiger Wirkung ein und setzt fortan auf Dreamweaver, der ursprünglich von Macromedia entwickelt wurde.

mehr dazu bei Golem.de