Die Kultur- und Kreativwirtschaft hatte 2006 eine Bruttowertschöpfung von 61 Milliarden und nimmt damit zwischen Automobil- und Chemieindustrie einen guten Mittelplatz unter den Wirtschaftsbranchen Deutschlands ein. Innerhalb der Kultur- und Kreativwirtschaft hat die Designwirtschaft einen Spitzenplatz: Zwischen 2003 und 2008 wuchs der Design-Umsatz um durchschnittlich 8,4 Prozent im Jahr €“ keine andere Kreativbranche wuchs stärker.

Das sind Erkenntnisse einer aktuellen Studie, die das Bundeswirtschaftsministerium und der Bundesbeauftragte für Kultur und Medien in Auftrag gegeben hatte.