Bremen setzt sich als Bundesland mit dem höchsten Onliner-Anteil von 74,2 Prozent in diesem Jahr knapp vor Berlin (73,3 Prozent) an den ersten Platz im Bundesländerranking. Mit einem Zuwachs von 8,1 Prozentpunkten hat sich Bremen am deutlichsten von allen Bundesländern gesteigert. Neben Berlin (Platz zwei) ist auch der dritte Stadtstaat Hamburg mit 72,3 Prozent (Platz vier) unter den Top 5 vertreten. An dritter Stelle liegt Baden-Württemberg (72,6 Prozent) und Hessen übernimmt Rang fünf (71,0 Prozent). Mit jeweils über 70 Prozent liegen die Top 5 deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 69,1 Prozent bei der Internetnutzung. Insgesamt hat sich in allen Bundesländern der Onliner-Anteil erhöht und kein Bundesland liegt mehr unter der 60 Prozent Marke.

Das sind zentrale Ergebnisse der Internetnutzung nach Bundesländern im (N)ONLINER Atlas 2009, einer Studie der Initiative D21, durchgeführt von TNS Infratest.