Internetnutzer halten ihre Daten im Web für unsicher

Ein Jahr nach den ersten Enthüllungen der NSA-Affäre ist das Vertrauen der Bundesbürger in die Sicherheit ihrer Daten weiter gesunken. Das hat eine aktuelle Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM ergeben. Danach halten inzwischen 86 Prozent der Internetnutzer ihre persönlichen Daten im Internet für unsicher.

2016-10-13T10:41:59+00:00 Tags: , , |

Ein Kommentar

  1. Björn Papenhagen 20. Juni 2014 um 21:09 Uhr

    Ich denke mal das Geheimdienste alles machen was die Technik hergibt war auch allen ohne Snowden klar. Aber er belegt die „Vermutung“ ziemlich gut…

    Ich zumindest nutze keine Amerikanischen Dropbox Anbieter mehr wie z.B. Dropbox, Onedrive etc. dann lieber doch die eigene Cloud mit end to end.

Hinterlassen Sie einen Kommentar