Every Day I Draw at Least One Letter.

The HVD Fonts TYPE BOOK

Erik Spiekermann hat den Eindruck, in Berlin gäbe es derzeit mehr Typedesigner als Polizisten, keine guten Voraussetzungen also, um als Schriftentwerfer den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen. Und doch tat Hannes von Döhren vor sechs Jahren genau das. Er beschloss, sich von nun an voll auf den Entwurf von Fonts zu konzentrieren, jeden Tag mindestens einen Buchstaben zu zeichnen, Schrift zum Mittelpunkt seines Lebens zu machen. Und der Erfolg gibt ihm Recht. Die Brandon war der erste Bestseller. Digitale Vertriebswege, im Idealfall die eigene Foundry, erleichtern die Vermarktung, social media die Marketingkommunikation. Vor allem aber tragen leidenschaftliche Begeisterung, beharrliches Dranbleiben, ständige Beobachtung und reger Austausch mit Fachleuten. Kooperation statt Konkurrenz. Lust auf Schrift, statt Schielen auf Zahlen. Und so wurde Hannes von Döhrens Traum wahr, er lebt nicht nur für seine Schriften, sondern auch davon.

In diesem Buch stellt er die Schriften der letzten 6 Jahre vor, 16 Brotschriften, 15 Displayfonts, 31 Familien, 358 Einzelfonts. Er verrät seine Erfolgsgeheimnisse und wie man mit Sprayerschriften umgeht. Erik Spiekermann; Jan Middendorp und Livius Dietzel ergänzen in lesenswerten Artikeln und am Ende des Buches findet der stolze HvD-Font-Buch-Besitzer den Schlüssel zum Glück: Fünf HvD-Fonts for free!

Bestellung über Amazon.de

Sponsored Post:

viaprinto

Der Begriff steht über allem und erweckt den Anschein, die Glücksformel für unternehmerischen Erfolg zu beinhalten. Allerdings ist es mit einem Logo-Entwurf nicht getan. Dahinter verbergen sich Engagement, Strategie und Kosten …

Read more

“dtailstudio” bietet diverse flache, realistische und skalierbare Geräte-Vorlagen in PSD, AI oder SVG zum kostenlosen Download (273 MB) an.

Typodarium 2015

Alle Jahre wieder:

Abreißkalender mit 365 Fonts von 228 Designern und 154 Foundries aus 31 Ländern und allen Feiertagen dieser Länder. Verpackt in einer Sammelbox zum Archivieren der Schriftmuster. Echte Typo-Afficionados erkennt man daran, dass in ihren Schreibtischschubladen an vorderster Front ein paar kleine Schächtelchen stehen: 9 x 12 cm groß, neonorange und grün, hellblau und pink, silber und dunkelblau. Gefüllt mit kleinen Zetteln, den Wunderdrogen für kreative Gestalter. Allzeit griffbereit für Schriftentscheidungen jenseits des Mainstream. So sieht das zweite Leben der Typodariums aus, das nachhaltige! Davor jedoch darf der knuffige Kalender auf Schreib- oder Küchentisch, an der Wand und in der Hand mit täglicher Typo-Inspiration aufwarten. Es freut Gestalter, überrascht designaffine Laien und sensibilisiert jedermann für die immense Vielfalt junger Schriftgestaltung.

Bestellung über Amazon.de

Auch eine coole Browsererweiterung!
“Explore fonts within a website, try and download them!”

Fontface Ninja” hilft u.a. dabei herauszufinden, welche Font auf einer Website verwendet wird.

Nett! Mit dem Online Tool “Frame” lassen sich schnell schicke “Product Shots” einer Website oder App erstellen. Die hochgeladenen Bilder oder eine Seiten URL können in verschiedene Vorlagen eingebunden werden.

Das “Simple Sharing Buttons Generator” macht es einfach, HTML-Sharing-Buttons für Facebook, Twitter, Google+ und andere Dienste zu erstellen. Es gibt mehrere Stile zur Auswahl und es ist völlig kostenlos.

Real Favicon” ist ein Generator, mit dessen Hilfe man für alle gängigen Browsern und Plattformen Favicons erstellen kann.

Seiten:  1 2 3 4 5 ... 173 174 >