Frameworks wie etwa Twitters Bootstrap oder YAML erleichtern Web-Entwicklern den Arbeitsalltag ungemein, indem sie bestimmte Design-Elemente und Funktionen vereinheitlichen und vereinfachen. Eine Gruppe von Webdesignern hat nun einen tabellarischen Vergleich von 31 aktuellen Frontend-Frameworks veröffentlicht.

gefunden bei t3n

Das Smashing Magazine hat einen interessanten Beitrag mit diversen Tipps und Tricks zum Thema Print CSS veröffentlicht.

t3n listet zehn ansprechende Beispiele zum Thema Dropdown Menus mit CSS3 und HTML5. Inklusive Demo und Downloadlink sowie eine Hand voll Online-Tutorials.

UICloud” ist ein Sammelsurium mit über 23.000 kostenlosen GUI-Elemente mit Quelltext. Praktisch für Designer und Webentwickler, es sind viele schöne Sachen bei.

Mit WebPlatform.org gibt es jetzt eine neue Open Source Community, die eine umfassende Quelle für Web Developer Documents erstellt.

Responsive Webdesign

Reaktionsfähige Websites gestalten und umsetzen

In diesem Buch können Sie sich als fortgeschrittener Webdesigner mit den spannenden Möglichkeiten des Responsive Webdesigns vertraut machen. Am Beispiel einiger Dateien sowie der Begleit-Website zu diesem Buch erfahren Sie, wie Sie moderne Designs aufbauen, die flexibel auf die Bildschirmgrößen von Desktops, Tablets oder Smartphones reagieren. Neben den grundlegenden Themen zu flexiblen Rastern, flexiblen Bildern sowie Mediaqueries werden weitere Details zu wichtigen Bereichen wie eine solide HTML5-Basis, reaktionsfähige Typografie, Webfonts, anpassungsfähige Bilder/Icons, mobile Navigation, Layout und Performance besprochen. Darüber hinaus erhalten Sie Tipps zur Verbesserung der Arbeitsabläufe sowie zur Inhaltsstrategie.

Bestellung über Amazon.de

ProCSSor verschönert und organisiert CSS-Code unter Berücksichtigung einer Vielzahl von Optionen. Neben den auch aus Dreamweaver und Co. bekannten Einstellungsmöglichkeiten zu Abständen und Einzügen könnt man die CSS-Eigenschaften auch gruppieren, links- bzw. rechtsbündig ausrichten oder die Kommentare nachträglich anpassen.

via Kulturbanause

Wer Webseiten gestaltet, von den Möglichkeiten der neuen HTML5-Technologie fasziniert ist und sich gerne an Animationen versucht, kann nun mit einer neuen Lösung von Data Becker zum Pixel-Regisseur werden. Mit der Windows-Software “A5 HTML5 Animator” lassen sich animierte Inhalte fürs Web in offenen Standards wie HTML5, JavaScript und CSS3 leicht erstellen. Die Ergebnisse funktionieren auf allen modernen Browsern und mobilen Geräten.

Die Software kann ab sofort in einer Vorab-Version (Beta) auf www.a5-animator.de kostenlos heruntergeladen und ausprobiert werden.

Seiten:  < 1 2 3 4 5 ... 33 34 >